Today it`s Casual Friday!

Am letzten Tag der Arbeitswoche, am Casual Friday, darf es in vielen Unternehmen und Behörden in Sachen Kleidung etwas legerer  zugehen. Anzug und Kostüm bleiben zuhause im Schrank. Statt dessen trägt man sportliche und bequeme Kleidung.  Casual  bedeutet  lässig oder zwanglos.

Der Trend ist in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts in  den USA  entstanden. Große Unternehmen und Banken, deren Angestellte unter der Woche einem strengen Dress-Code unterlagen, durften sich freitags legerer kleiden.  Meistens waren am Freitag keine wichtigen Besprechungen mit Kunden und Geschäftspartnern geplant, so dass auf formelle Kleidung verzichtet werden konnte. Viele (gut verdienende) Angestellte und Banker verbrachten damals wie heute die Wochenenden außerhalb der Stadt, in ihren Ferienhäusern auf dem Lande oder am Meer. Freitag nachmittags konnten sie -leger gekleidet- direkt vom Büro aus ins Wochenende starten, ohne sich groß umziehen zu müssen.

Wie üblich schwappte der Trend auch zu uns nach Europa über. In den 90er Jahren, zu Zeiten der New Economy, als viele junge, innovative Unternehmen die Börsencharts stürmten, setzte sich der Casual Friday in den hiesigen Unternehmen durch und wird in vielen Büros auch heute noch so praktiziert.

Eine ordentliche, nicht zu freizeitmäßige Kleidung wird aber auch am „Casual Friday“ erwartet. Grundsätzlich gilt: Was man trägt, sollte nach Büro aussehen. Manche Stilberater plädieren gegen Jeans im Office, aber ich sehe das nicht so eng.  Allerdings würde ich auch nicht unbedingt Destroyed oder zu enge Skinny Jeans tragen.  Auf Nummer Sicher geht man mit Dark Denim-Jeans, die noch nicht verwaschen sind. Ich finde, die können sogar sehr chic aussehen.

P1050126 (2)

Kombiniert man die Jeans mit Bluse oder Blazer, sieht das Outfit  professionell und geschäftsmäßig aus! So ist man auch für einen überraschenden Kundenbesuch akzeptabel gekleidet!

Manche Stilberater raten davon ab, T-Shirts oder Sneakers im Büro zu tragen, auch nicht am Casual Friday!

Ich persönlich finde Sneakers OK, solange sie nicht ganz so sehr nach Turnschuhe aussehen. Mittlerweile gibt es so viele elegante, hochwertige Sneakers, die man durchaus im Geschäft anziehen kann.

Flip-Flops oder leichte Sandalen – laut Styleberatern ein No-Go –  gehen auch am Casual Friday nicht!  Das sehe ich ähnlich, denn Flip Flops oder zu offene Sandalen sehen sehr nach Freizeit aus. Ich persönlich bevorzuge im Job  generell geschlossene Schuhe, gelegentlich auch Sling-Pumps oder Peeptoes. Irgendwie stehe ich damit  fester auf  meinen „zwei Beinen“, was im Geschäftsleben ja nicht verkehrt ist.

Casual Friday
Ich habe ein Faible für auffällige Schuhe. Dieses Modell in Korallenrot/weiß (über Best Secrets) ist zudem auch noch mega bequem.

Stilberater sind der Auffassung, dass Shorts oder kurze Miniröcke  nicht sehr professionell aussehen. Ich persönlich denke, dass es einerseits von der Position, anderseits vom Alter abhängt, wie lang oder kurz die Röcke sein sollten. Im Winter, mit blickdichten Strumpfhosen, finde ich kurze Röcke akzeptabler als im Sommer mit nackten Beinen.

Alles in allem sollte man sich -auch am Casual Friday- überlegen, welches Signal man an Kunden, Kollegen und Vorgesetzten aussenden möchte. Hat man keine großen Ambitionen, wird einem die Kleiderordnung ziemlich egal sein. Wenn man aber ein bestimmtes Ziel verfolgt, macht es durchaus Sinn, sich entsprechend zu kleiden. Und es ist auch eine Frage des Respekts den Kunden und dem Arbeitgeber gegenüber, dass man sich angemessen kleidet. Man stelle sich nur mal eine Mitarbeiterin in einem Bestattungsinstitut vor, die  einen knappen Jeans-Minrock und dazu ein grellbuntes T-Shirt trägt!

Was meinst Du zu diesem Thema? Gibt es bei Dir im Büro einen Dresscode, allgemein und speziell am Casual Friday? Wie setzt Du das um?

Ich wünsche Dir einen schönen, entspannten Freitag und ein sonniges Wochenende!

Birgit

Beitragsbild: Thomas-K._pixelio.de

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.