Ein Sommerkleid bei 5 Grad Minus?

Jedes Jahr, wenn sich der Sommer verabschiedet hat, und es draußen kälter wird, räume ich meine Kleidungsstücke um.  Tops, Kurzarmblusen, leichte Pullis und die Sommerkleider werden bis zum nächsten Frühjahr ins Winterexil in den hinteren Bereich des Kleiderschranks verbannt.

Eigentlich schade, oder? Manche meiner Sommerkleider habe ich kaum getragen, und schon sollen sie wieder eingemottet werden?

Sommerkleid

Im Spätsommer hatte ich mir diese gelb/schwarz-gemusterte Seidentunika mit Dreiviertel-Ärmeln gekauft. Da der Stoff nicht zu dünn ist, kam ich auf den Gedanken, die Tunika nicht wegzupacken, sondern wintertauglich zu stylen.

Ich kombiniere das Kleid mit einer langen, schwarzen Strickjacke, blickdichten Strümpfen und schwarzen Pumps.

Da ich keine passende Strickjacke im Schrank hatte, habe ich mich bei diversen Online-Shops umgesehen. Schließlich bin ich bei Esprit fündig geworden.

Meine Basics kaufe ich gerne von Esprit, da die Qualität gut ist und der Preis stimmt. Insbesondere bei Jeans und Hosen kann ich darauf wetten, dass mir meine Größe nahezu immer paßt. Das schätze  ich sehr, denn dadurch erspart man sich die aufwändige Umtauscherei!

Die Tunika aus Seidensatin habe ich im SALE gekauft. Sie ist von Conleys. Die Pumps (Tamaris) habe ich mir von meiner Tochter „ausgeliehen“ :).

Der kleine Hund, der sich unerlaubt mit auf das Foto geschmuggelt hat, ist meine Westie-Dame Chispy.

sommerkleid bei 5 Grad Minus

Beim Stöbern im Esprit-Onlineshop habe ich einige schöne, total reduzierte Sommerkleider entdeckt, die sich ganz toll dazu eignen, den Look nachzustylen. Hier stelle ich Dir einige Kombis vor, die mir persönlich sehr gut gefallen:

collage-esprit

collage-esprit-2

Produktfotos mit freundlicher Genehmigung von ESPRIT:)

Es gibt noch unzählige Möglichkeiten, ein Sommerkleid im Winter zu stylen. Super passt auch eine (Leder-)Bikerjacke mit flachen Boots dazu. Allerdings finde ich es mit einer Strickjacke kuscheliger und Indoor tauglicher. Wenn es sehr kalt draußen ist, kann man auch einen dünnen Baumwoll-Rolli unter dem Kleid tragen oder einen grob gestrickten Pullover darüber. Statt Pumps passen auch Stiefeletten perfekt zum Look.

Trägst Du auch deine Sommerkleider im Winter? Wie sieht dein winterlicher Look mit Sommerkleid aus?

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Schöne Kombination, Birgit 🙂
    Ich kann auch nicht glauben, dass wir die Sommersachen schon wieder einmotten müssen! Vielleicht wird nächstes Jahr besser.
    Ich trage auch gerne Strickjacken und blickdichte Strümpfe.
    Die Seidentunika steht Dir sehr gut !!!

  2. Hallo,
    schön, dass Du auf meinem Blog vorbei geschaut hast. Ja, schade, dass der Sommer schon wieder vorbei ist. Die Zeit vergeht so schnell…
    Liebe Grüße
    Birgit

  3. 🙂 Liebe Birgit,
    das ist eine super Idee und das schöne Kleid steht Dir auch in dieser Form – mit blickdichter Strumpfhose und Strickjacke – ganz fantastisch.
    Auf diese Art und Weise hast Du auch richtig ‚was von dem Kleid.
    Schönen Abend und ganz liebe Grüße 🙂

  4. Hallo Nessy, ich freue mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog! Du hast Recht, wenn es draußen so richtig kalt ist und Schnee fällt, ist das Outfit sicherlich etwas zu dünn. Aber bei unseren Temperaturen im milden Neckartal zur Zeit (noch) kein Problem.
    Liebe Grüße
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.