Ü 30 Blogger & Friends Blogparade: Shopping Queens

In dieser Woche feiert Shopping Queen ein großes Jubiläum: Die tausendste Folge der beliebten TV-Reality-Doku wird ausgestrahlt! Im Januar 2012 ging die erste Folge bei VOX auf Sendung. Modedesigner Guido Maria Kretschmer schickt seither jede Woche fünf Teilnehmerinnen nebst Begleitung mit 500 Euro „Shoppinggeld“ auf Einkaufstour. Die Aufgabe der Kandidatinnen lautet, sich nach einem bestimmten Motto einzukleiden und zu stylen. Am Ende der Woche wird eine der Teilnehmerinnen zur „Shopping Queen“ gekürt.

Das Motto der Jubiläumswoche lautet:

„1000 Folgen, 1000 Dank – Kreiere den perfekten Look rund um Dein neues Designer-It-Piece!“

Moppi von Moppis Blog hatte die Idee, anläßlich des Jubiläums eine Blogparade mit den Ü 30 Bloggerinnen & Friends zu starten. Nachdem ich ein großer Shopping Queen-Fan bin, war mir klar: Da mache ich gerne mit!

Was gefällt mir an Shopping Queen ?

Vor allem bewundere ich den Mut und die Kreativität der Kandidatinnen. Ich persönlich bin kein Freund von ausgedehnten Einkaufstouren durch die City. Ich shoppe lieber online, bequem von zuhause aus. Shoppen in überfüllten Läden und unter Zeitdruck stresst mich total! Würde ich bei Shopping Queen mitmachen, würde das ganz sicher in einem Nervenzusammenbruch enden 🙂 Um so bewundernswerter, dass es die Teilnehmerinnen innerhalb von 4 Stunden schaffen, sich komplett neu einzukleiden und zu stylen. Großes Kompliment an alle Kandidatinnen und gekürten Shopping Queens!

Außerdem bin ich ein großer Fan von Guido Maria Kretschmer. Ich mag seine offene, ehrliche und amüsante Art, die Outfits der Kandidatinnen zu kommentieren.

Hast Du übrigens gewusst, dass Guido Maria Kretschmers Karriere damit begonnen hat, dass er in den 80er Jahren auf einem Hippiemarkt in Ibiza selbstgenähte Teile verkaufte? Wie der Zufall es wollte, kam  Udo Lindenberg vorbei und wurde auf ihn und seine ausgefallene Mode aufmerksam. Der bekannte Musiker orderte daraufhin Brokatjacken für seine damalige Tournee… Aber nun zurück zur Blogparade!

Ü 30 Bloggerinnen & Friends – Blogparade Shopping Queens

Nicht einfach war für mich die Auswahl eines IT-Pieces.  Ich gehöre nicht zu den Frauen, die sofort auf aktuelle Trends aufspringen und alles, was derzeit gerade angesagt ist, unbedingt haben müssen. Viele der sogenannten It-Pieces, die meistens schnell wieder out sind, gehen deshalb -ungekauft- an mir vorbei.

Entschieden habe ich mich dann für eine Bomberjacke aus Baumwollsatin mit Blütenstickerei. Ich gehe schwer davon aus, dass diese Jacken im nächsten Jahr out-of-fashion sein werden. Deshalb fände ich es schade, wenn die dünne Outdoorjacke den Winter über im Schrank verschwinden würde, und dann womöglich als Schrankleiche endet. Deshalb möchte ich Sie noch so oft wie möglich tragen, auch bei kalten Temperaturen!

Gestylt habe ich mich auf dem Foto für ein Geschäftsessen. Die Bomberjacke trage ich als Blazer-Ersatz zu einer schicken,  schwarzen 7/8-Hose und zur cremefarbenen Longbluse. Auf dem Weg zum Restaurant ziehe ich darüber einen warmen Wintermantel an. So kommt die Jacke auch im Winter noch zum Einsatz.

collage
Die Bomberjacke von ICHI ist mit zarten Blüten aufwändig bestickt. Normalerweise trage ich keine Blümchenmuster, aber in Kombi mit den Streifen und dem klaren Schwarz/Weiß-Kontrast ging das für mich in Ordnung. Die Jacke ist bei Zalando hier noch erhältlich. Die Longbluse und die Hose sind von ESPRIT (Frühjahrs-/Sommerkollektion). Zum Outfit trage ich spitze Pumps mit Kittenheel von HÖGL sowie eine cremefarbene Clutch (aus meinem Altbestand).
collage2

Lust auf mehr It-Piece-Looks? Dann klicke Dich einfach unten durch die Shopping Queens-Blogparade und lasse Dich von den kreativen, schönen Outfits meiner Blogger-Kolleginnen inspirieren. Eva von Ladylike präsentiert übrigens auch ein tolles Outfit mit einer etwas anderen Bomberjacke…

Herzliche Grüße

♥ Birgit ♥


Du magst vielleicht auch

25 Kommentare

  1. Das ist eine wunderschöne Jacke, die ich mir für mich auch sehr gut vorstellen könnte. Ich finde, Du hast sie gut kombiniert mit den anderen Teilen.

    Auch wenn sie nächstes Jahr nicht mehr in sein sollte, würde ich sie weiter tragen. Mir persönlich ist es egal, ob etwas im Trend ist oder nicht.

    Nur bei weißen Sochen zu Sandalen würde ich streiken 😀

    Liebe Grüße Sabine

  2. Liebe Sabine,
    normalerweise ist es mir auch nicht so wichtig, ob ein Teil gerade im Trend ist oder nicht. Aber bei so einer auffälligen Jacke..Ich glaube, dass ich mich darin dann nicht mehr so wohl fühlen würde.
    Naja, mal abwarten. Vielleicht kommt sie doch nicht so schnell aus der Mode.

    Weiße Socken und Sandalen gehen wirklich nicht. Hat aber nichts mit Trend oder aktueller Mode zu tun. Es sieht einfach nur schrecklich aus 🙂

    Herzliche Grüße
    Birgit

  3. Liebe Betsi,

    vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Und herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich, dass Du vorbei geschaut hast.

    Herzliche Grüße
    Birgit

  4. Die Jacke ist wunderschön, aber sowas von schön. Meine Größe gibt es leider nicht, mein Bestellfinger hatte nämlich schon gezuckt.
    Toll, dass Du das Outfit so klassisch dazu kombiniert hast, gefällt mir richtig gut. Ein schöner Stilbruch.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  5. Die Bomberjacke ist echt cool und ein richtiger Hingucker! Gefällt mir sehr gut an dir! Ich finde auch die Kombination sehr gelungen! Chic, chic!
    Danke für die Inspiration!
    LG
    Claudia

  6. Hallo, tolle Jacke mit der Stickerei, schöne Kombination, gefällt mir sehr gut.
    Hab jetzt am Handy den Kommentar geschrieben, am PC hatte es nicht geklappt

    Liebe Grüße
    Bo

  7. 🙂 Liebe Birgit,
    eine sehr gelungene Kombi! Deine Bomber-Jacke (sie ist so filigran, dass sie den Namen eigentlich gar nicht verdient) ist ein sehr schönes Stück, das sich lässig und elegant kombinieren lässt. Damit bist Du immer richtig angezogen, auch beim Kundentermin.
    Dafür gibt’s die volle Punktzahl von mir 🙂
    Herzliche und einen schönen 1. Advent 🙂

  8. Hallo Birgit! Ein tolles It-Piece! Du kannst diese schwarz weiße Jacke mit den Blümchen, die nicht zu viel und nicht zu wenig sind, mit Deinen dunklen Haaren wunderbar tragen und sie vereint alle Merkmale eines It-Pieces!Zurückhaltend, farblich passend kombiniert hast Du es perfekt in Szene gesetzt! 10 Points!Ein wunderschönes Wochenende, Nessy

    http://www.salutarystyle.com

  9. Hallo Bo,
    vielen Dank, dass Du es nochmals per Handy mit dem Kommentieren versucht hast. Ich habe auch von anderer Seite schon gehört, dass es wieder Probleme mit meiner Kommentarfunktion gibt. Ich habe die Ursache noch nicht finden können…
    Herzliche Grüße und schön, dass Du auf meinem Blog warst.
    Birgit

  10. Die Jacke ist toll und die Kombination mit der schmalen Hose und den Pumps ebenso, das dreht die sportliche Jacke sehr schön. Eine gute Idee, sie im Winter als Blazer-Ersatz zu nehme. Ich glaube, die Idee klaue ich einfach mal 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

  11. Ich hadere nach wie vor mit dieser Art Jacke. Wahrscheinlich hadere ich noch so lange weiter bis sie tatsächlich kein Mensch mehr trägt, aber egal. Der Kontrast von Schnitt zum Muster ist wirklich sehr spannend!

    Hihi, ich würde bei der Sendung auch nicht mitmachen. Ich liebe sie, aber es gibt genug Gründe dagegen. Vor allem kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, irgendetwas an meiner Frisur verändern zu müssen. Gestern gab es eine Zusammenfassung aus Wien, in der die Teilnehmerinnen ihren Look rund um ihren neuen Kopfschmuck kreieren sollten. GRAUENHAFTES THEMA für mich. Kopfschmuck!!! Oder auch Bademode oder verführerisches Kaminoutfit oder so. Um Gottes willen. Nee, danke, ich gucke lieber! 🙂

    LG
    Gunda

  12. Hallo Gunda,
    Kopfschmuck wäre für mich auch ein Drama. Ich trage ja noch nicht einmal Hüte! Bademode wäre aber auch nicht besser…
    Ich gucke auch lieber zu.
    Herzliche Grüße
    Birgit

  13. Liebe Birgit,
    deine Jacke ist ja der Hit. Wirklich sehr, sehr schön! Wen man ein so ausgefallenes Teil trägt wirkt es wie Schmuck. Du siehst fantastisch aus!
    Alles Liebe
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.