OOTD: Wild Tiger statt Leo Look

Unbezahlte Werbung w./Markennennung/Auf meinem Blog und auf Insta habe ich schön öfters Outfits mit Leomuster gezeigt. Das läßt  vermuten, dass ich ein Fan dieses tierischen Musters bin. Das stimmt soweit schon. Aber ich muss gestehen, dass ich mich an dem üblichen Leopardenfell-Muster mittlerweile etwas satt gesehen habe. Deshalb lege ich derzeit eine kleine Leolook-Pause ein.

So ganz kann ich, rein modetechnisch gesehen, die Finger aber nicht von den gefährlichen Raubtieren lassen. Statt mit Leoparden bin ich heute mit einem fauchenden Tiger unterwegs. Aber keine Angst, der tut nix…

Pulli: Rich & Royal, Jeans: Lee Jeans
Boots: Flare & Brugg/über görtz.de

Der Pullover von Rich & Royal ist aus Polyacryl mit Wollanteil und Alpaka. Leider kratzt er ein wenig, und ich bin in dieser Beziehung ziemlich empfindlich. Deshalb trage ich unter dem Pulli eine ärmellose Bluse, so dass das Material nicht direkt mit dem Körper in Kontakt kommt. An den Armen ist es OK.

Von einer Freundin bekam ich kürzlich einen Tipp, wie man mit kratzenden Pullis umgehen kann: Sie trägt unter dem Pullover ein hauchdünnes, langärmeliges Shirt aus reiner Seide. Zu kaufen gibt es solche Seidenshirts z. B. beim Waschbär-Versand. Leider sind die Shirts aus Organic Silk nicht gerade billig, und zum Drunterziehen fast zu schade…

Der aufgestickte Tigerkopf erinnert mich ein klein wenig an die Tigerköpfe von KENZO. Natürlich kein Vergleich mit dem japanischen High Fashion Label…

Heute, am Casual Friday, trage ich den Pullover zu Jeans und Biker Boots. Wenn es etwas schicker sein muss, kombiniere ich den Pulli mit einer blauen, beschichteten Hose und Stiefeletten. Und stecke die Bluse ganz brav in den Bund, so dass unten nichts rausschaut. Dann ist das Outfit sogar businesstauglich.

Und da heute Freitag ist, wünsche ich dir nun ein wunderschönes Wochenende. Falls du den Beitrag erst am Montag oder Dienstag liest, dann trotzdem. Denn nach dem Wochenende ist vor dem Wochenende…

-liche Grüße

Birgit

Hinweis: Ich deklariere diesen Beitrag aus rechtlichen Gründen als Werbung, da ich Markennamen nenne und verlinke. Es gibt keine Kooperation mit den erwähnten Marken, und die Links dienen nur zu deiner Information. Alle gezeigten Klamotten und die Boots habe ich selbst bezahlt. Tut mir echt leid, wenn ich dich mit diesem Hinweis langweile. Die seltsame Rechtsprechung diesbezüglich hat dafür gesorgt, dass jetzt fast alle Blogbeiträge mit dem Vermerk „Werbung“ gekennzeichnet werden müssen. 

Du magst vielleicht auch

9 Kommentare

  1. Weck den Tiger in dir!!!!
    Der Tigerkopf auf dem Streifenpullover macht deinen Pullover zu einem richtigen Hingucker. Normalerweise sind Leoprint oder Tiermuster nicht so mein Ding, aber mit deinem Pullover habe ich mich sofort angefreundet – wirklich ein wunderbares Outfit.
    Kratzende Pullover gehen bei mir gar nicht – ich muss mich in einen Pullover richtig reinkuscheln und wohlfühlen können. Aber du hast das in diesem Fall mit der Bluse gut gelöst.
    Ich wünsche dir ebenfalls ein wunderschönes Wochenende.
    Alles, alles Liebe Gesa

  2. Was für ein toller Look!
    Ganz ehrlich: Den Pulli hätte ich im Geschäft nicht einmal angeschaut – aber du kombinierst in so klasse, da ist er ein wahrer Hingucker!
    Die Idee mit dem Business-Look hört sich gut an! Darf ich mir wünschen, dass du den auch mal aus Look fotografierst?

    Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Natalie

  3. Das Outfit und besonders der Pullover gefallen mir super gut. Danke auch für den Tipp mit den Seidenshirts, da muss ich mal gucken, denn normale Shirts oder Blusen sind mit meistens zu dick unter einem Pullover.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  4. @natalie.
    Liebe Natalie, ich freue mich, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast. 🙂
    Der Pulli ist eigentlich auch gar nicht mein üblicher Stil. Ich mag es ja lieber schlicht und einfarbig. Aber ab und zu greife ich auch mal zu auffälligeren Stücken.
    LG, Birgit

  5. @wonderfulfifty
    Ich mag kratzende Pulli auch nicht. Leider sind die meisten Winterpullis aus Wolle oder einer Wollmischung. Und die kratzen oftmals ein bisschen. Ich hab sogar manchmal Probleme mit reinem Kaschmir. Da bekomme ich Hitzewallungen..LG, Birgit

  6. Dieser Pulli sieht super, super schön aus! Au jeden Fall – ein Tiger zum Verlieben! 😉
    Ein tolles Outfit liebe Birgit!
    Liebe Grüße,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.