Naturkosmetik: Qualität hat ihren Preis

Werbung/Produktinformation. Ich habe ein Faible für Naturkosmetik. Die Mehrzahl meiner Beautyprodukte kaufe ich im Bioladen oder Reformhaus. Eines meiner Lieblingsprodukte und fester Bestandteil meiner täglichen Beautyroutine ist das Medizinische EGF-Serum von Solubia Vital. Bei diesem Serum handelt es  sich um Naturkosmetik, jedoch ohne Biosiegel. Die meisten Inhaltsstoffe sind dennoch aus kontrolliert biologischem Anbau. Der Hauptwirkstoff, EGF, wird aus der Erstmilch von Bio-Kühen, dem sogenannten Collostrum, gewonnen.

Vor einiger Zeit habe ich einen Testbericht über das Solubia Vital EGF Serum und den Solubia Vital EGF Hautbalsam auf dem Blog veröffentlicht (hier nachzulesen). Ich benutze das Solubia Vital Serum, da ich von den enthaltenen Wirkstoffen EGF und FGF überzeugt bin. Für die Entdeckung des EGF (Epidermal Growth Factor)  im Jahre 1986 wurden die beteiligten Wissenschaftler sogar mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass EGF die Zellerneuerung und die Kollagenbildung anregt.

Seit ich das Solubia Vital medizinisches EGF Serum benutze, hat sich mein Hautbild wesentlich gebessert.  Die Pigmentflecken sind heller und unauffälliger geworden und ich habe kaum noch Trockenheitsfältchen.  Ich vertrage das Serum hervorragend und meine Haut fühlt sich einfach gut an. Was will frau mehr?

Leider ist das Serum mit einem Verkaufspreis von EUR 64,90 nicht gerade billig. Umso mehr staunte ich, als ich kürzlich im Drogeriemarkt eine neue Kosmetikserie mit dem Wirkstoff EGF entdeckte. Mit verschiedenen Seren, Gesichtscremes, Masken und Reinigungsprodukten, alle zu einem unglaublich günstigen Preis.

Im ersten Moment ging mir durch den Kopf, dass diese Produkte eine super Alternative zu meinen teuren Solubia Vital Produkten sein könnten. Ich war schon drauf und dran, eine Creme und eine Ampullenkur in den Einkaufswagen zu packen. Doch dann meldete sich mein gesunder Menschenverstand:  Wie kann es sein, dass es solche Preisunterschiede gibt? Dafür muss es einen triftigen Grund geben. Der extrem günstige Preis machte mich skeptisch.

Neben dem EGF Serum gibt es noch den EGF Hautbalsam. Dieser ist speziell für die empfindliche Haut geeignet.

Aus Erfahrung weiß ich, dass billige Produkte selten genauso gut sind, wie das teure Pendant. Das muss nicht immer so sein, aber sind wir mal ehrlich, meistens ist es schon so. Es macht ja auch einen großen Qualitätsunterschied aus, ob man seine Kleidung bei KIK oder bei Hugo BOSS kauft, nicht wahr?

Also machte ich mich an die Recherche. Einen wichtigen Hinweis erhielt ich von Herrn Michael Tremer, dem Geschäftsführer und Ernährungsexperten von Solubia Vital. Ihn habe ich mit dem Thema konfrontiert. Er empfahl mir, dass ich mir die INCI-Liste einmal genauer ansehen sollte. Was ich dann auch tat.

Bei dem Inhaltsstoff „SH-Oligopeptid-1“ wurde ich stutzig.

Der Name steht nämlich für EFG. In diesem Fall aber leider für rein synthetisch hergestelltes EGF (das erkennt man am „S“ am Anfang der Formel) und, jetzt kommt der Hammer: es wird hergestellt aus genmanipulierter Gerste.

Ich kenne mich leider zu wenig aus, um ein klares Statement zur Gentechnik abgeben zu wollen. Deshalb sage ich hierzu nicht viel. Ich persönlich meide, wo immer möglich, genmanipulierte Lebensmittel oder Kosmetikprodukte.

Bei dem besagen Produkten finde ich es zudem sehr verwirrend, dass auf der Hersteller-Homepage die Aussage getroffen wird, das enthaltene EGF würde aus einer australischen Pflanze gewonnen werden. Das erweckt den Eindruck, dass es sich um eine natürliche, vielleicht sogar exotische Pflanze handelt. Hinter der „australischen Pflanze“ verbirgt sich aber genmanipulierte Gerste. Wenn man es so nimmt, stimmt die Aussage dann doch. Gerste ist auch eine Pflanze…

Das EGF in den billigen Produkten ist isoliert, im Gegensatz zu dem EGF in den Solubia Vital Produkten. Das natürliche Collostrum enthält zusätzlich weitere Wirkstoffe, die sich gegenseitig ergänzen. Ich stelle mir vor, dass es sich dabei so ähnlich verhält wie bei Vitaminen. Diese wirken auch isoliert und synthetisch hergestellt nicht so gut, wie Naturprodukte, die aus echten Früchten hergestellt werden. Denn diese enthalten zusätzlich noch die sekundären Pflanzenstoffe, die ebenfalls sehr wichtig für uns sind.

Mir ist nun klar geworden, warum die Naturkosmetik-Produkte von Solubia Vital mehr kosten müssen und dürfen, als die Drogerieprodukte.

Die Herstellung von EGF im Labor ist wesentlich günstiger, als die natürliche Gewinnung des Wirkstoffs aus Collostrum. Auch die anderen Zusatzstoffe in den Solubia Vital EGF Produkten sind natürlich, teils sogar bio und vor allem: ohne Genmanipulation. Außerdem ist die Konzentration an SH-Oligopeptit-1 (synthetisch hergestelltes EGF) in den Billigprodukten sehr gering. Ein weiterer Grund, warum die Drogerie-EGF-Produkte zum Dumpingpreis angeboten werden könne.

Ich werde meinem Lieblingsprodukt von Solubia Vital weiterhin treu bleiben. Das günstige Drogerieprodukt ist keine Alternative für mich. Das wäre sparen an der falschen Stelle. Und wie lautet doch das Motto einer anderen, bekannten Kosmetikfirma: „… weil ich es mir Wert bin“.

Wir Verbraucherinnen sollten kritisch sein, und uns die Inhaltsstoffe der Cremes und Seren, die wir jeden Tag an unsere Haut lassen, genau ansehen. Im Zeitalter von Google ist es keine große Sache, die INCI abzuchecken. Und dann kannst du selbst entscheiden, was du in deiner Kosmetik akzeptierst und was nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die neue, billige Drogerieserie ein Verkaufsschlager werden wird. Denn leider ist es so, dass sich viele Verbraucherinnen nicht informieren, sondern blind den Werbeversprechungen glauben. Und traurige Wahrheit ist: Auch Kosmetikprodukte können der Gesundheit maßgeblich schaden.

Weil es so gut zum Thema passt, möchte ich dir gleich noch ein neues Anti-Aging-Produkt von Solubia Vital vorstellen:

Die Solubia Vital medizinische EGF Gesichtscreme

Auch hier sind die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs und selbstverständlich ohne Gentechnik. Wie das Serum enthält auch die Creme keine Parabene, Silikone, Paraffine oder PEGs.

Die Creme kann alleine oder gemeinsam mit dem Serum oder dem EGF-Balsam verwendet werden. Ich benutze morgens nur das Serum, darüber eine Sonnenschutzcreme mit SPF 50 und dann Make-Up. Zum Schlafen benutze ich ebenfalls das Serum und trage dann darüber die Creme auf. Die Creme ist sehr reichhaltig, aber sie zieht sehr schnell ein und hinterlässt keinen glitschigen Fettfilm auf der Haut. Das ist mir sehr wichtig, denn ich bin -ich gebe es zu- auch nachts eitel. Schließlich schlafe ich ja nicht alleine in meinem Bett 🙂

Wozu ist die Solubia Vital Gesichtcreme gut?

Die Creme verschönert das Hautbild. Sie enthält Vitamin E und zahlreiche Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren. Das EGF fördert die Kollagen- und Elastinbildung. Pigmentflecken werden bei regelmäßiger Anwendung reduziert.

Die Zusammensetzung der Creme und eine ausführlicheErläuterung, wozu die jeweiligen Inhaltsstoffe gut sind, findest du bei der Produktbeschreibung im Onlineshop von Solubia Vital.

Wichtig zu wissen:

Die hohe Wirkstoffkonzentration macht dieses Naturprodukt anfällig für Keime. Die Creme enthält zwar Konservierungsstoffe, aber wie bei Naturkosmetik üblich, in geringen Dosen. Deshalb sollte man nie mit den Fingern in den Tiegel langen. Ich benutze einen kleinen Löffel, mit welchem ich die benötigte Menge aus dem Tiegel hole. Nach jeder Anwendung spüle ich den Löffel gründlich ab. Ein Spatel aus Kunststoff wäre auch geeignet.

Die Creme, 50 ml, kostet EUR 69,90. Das Serum und die Creme im Set kosten EUR 120,–. Erhältlich sind die Produkte exklusiv im Onlineshop von Solubia Vital. Der Shop ist eingebettet in die interessante und ansprechend gestaltete Internetseite der Firma. Hier findest du ausführliche Informationen über EFG und über die Produkte von Solubia Vital.

Beide Produkte sind sehr ergiebig. Mir reichen das Serum und die Creme ca. 10 Wochen.

Falls Du Solubia Vital erst einmal ausprobieren möchtest, bevor du das Geld investierst, kannst du von allen Produkten eine kleine Probe für EUR 5,– anfordern. Du erhälst mit der Probe einen Gutschein über 5,– EUR, so dass du beim späteren Kauf eines Produktes dein Geld für die Probe zurückerstattet bekommst.

Hast du die Solubia Vital Produkte schon ausprobiert? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir und den anderen Leserinnen deine Erfahrungen via Kommentar mitteilst. Und wie stehst du generell zum Thema Naturkosmetik? Wieviel Geld bist du bereit, für deine Gesichtspflegeprodukte auszugeben?

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und dein Interesse an diesem Artikel. Hast du meinen Blog schon abonniert? Trage einfach deine E-Mail-Adresse in dem dafür vorgesehenen Feld in der rechten Spalte ein, und du verpasst ab sofort keinen Beitrag mehr.

Liebe Grüße, Birgit

Hinweis: Bei den Links auf den Online-Shop von Solubia Vital handelt es sich um Affiliate-Links. Die anderen Links dienen zu deiner Information.

3 comments

  1. Da hast Du wohl sicher Recht. Aber Qualität hat immer ihren Preis
    Liebe Grüße Udo

    P.s.:Buch kommt demnächst raus.

    Schau mal in meinen Blog habe unter Titel „Francescos Garten“ eine neue Kurzgeschichte verfasst…

  2. Der Preisunterschied ist auf jeden Fall gerechtfertigt. Ich benutze weiterhin den EGF-Balsam.

    Was mich an der Creme stört ist, dass diese nicht wie der Balsam oder das Serum in einem Airless-Spender abgefüllt ist. Wenn die Creme so anfällig ist, sollte man darüber mal nachdenken.

    Persönlich mag ich keine Spatel, um eine Creme aus der Dose zu nehmen. Die Dosierung in einem Spender ist viel einfacher.

    Liebe Grüße Sabine

  3. Liebe Sabine, du hast völlig Recht. Es ist schon ein bisschen umständlich, die Creme mit dem Spatel oder Löffel zu entnehmen. Ich kenne das aber schon von anderen Naturkosmetik-Cremes. Da ist das auch so. Ein Pumpspender, in dem die Creme vor Keinem geschützt ist, wäre eine Lösung.
    Herzliche Grüße
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: