Neu im Schrank: Ein knallrotes Kleid

Wenn ich meine Schranktür öffne, hängen da hauptsächlich Kleidungsstücke in gedeckten Farben. Schwarz, Grau und Dunkelblau. Daneben gibt es noch eine Fraktion mit weißen Blusen und ein paar helle Pullis. Das sind die Farben, in denen ich mich, zumindest im Herbst und Winter, am wohlsten fühle.

Aber der Hype um die Modefarbe der Saison, Rot, geht natürlich auch nicht komplett an mir vorbei. Ich habe mich lange gewehrt, da ich mich in roter Kleidung, zumindest in Gesichtsnähe, unwohl fühle. Rot gehört definitiv nicht zu meinen bevorzugten Farbe. Jetzt bin ich doch über meinen Schatten gesprungen, und habe den Griff zu einem knallroten Kleid gewagt.

Weiterlesen

Welche Tasche und welches Outfit ist dein Favorit?

WERBUNG. Bestimmt kennt ihr sie auch noch, die dicken Versandhaus-Kataloge von früher. Quelle, Neckermann, Otto etc… Als Kind habe ich mich mega gefreut, wenn im Frühjahr und Herbst die neuen Kataloge zuhause eintrudelten. Ich konnte mich stundenlang damit beschäftigen, sie durchzublättern und mein Lieblingsspiel zu spielen. Und das ging so: Ich stellte mir vor, dass ich mir für einen bestimmten Betrag, z.B. 1.000 DM, Kleidung, Schuhe und Taschen aussuchen dürfte. Die Sache mußte gut überlegt sein, denn die 1.000 DM waren ruckzuck ausgegeben. Ich füllte eine Bestellkarte aus, die ich natürlich niemals abschickte.

Eine andere Variante war, dass  ich mir von jeder Katalogseite ein Teil aussuchen durfte. Das war natürlich weitaus ergiebiger und machte fast noch mehr Spaß.

Weiterlesen

Wie du deine Garderobe aufwertest und dabei viel Geld sparst.

Glaubt man dem Pareto-Prinzip, tragen wir nur 20 % unserer Garderobe regelmäßig, die restlichen 80 % verstauben im Kleiderschrank. Ich hoffe mal, dass es bei dir nicht so ist. Ich habe es mittlerweile geschafft, das Verhältnis umzudrehen. Den größten Teil meiner Kleidung trage ich regelmäßig.

Es war kein leichter Weg dahin. Geschafft habe ich es dadurch, dass ich konsequent mehrmals im Jahr meinen Kleiderschrank ausmiste. Außerdem kaufe ich vorwiegend zeitlose, klassische Kleidung in guter Qualität. Aktuelle Modetrends, die mir gefallen, mache ich trotzdem gerne mit. Hier greife ich schon mal zu günstigen Marken. Diese Kleidungsstücke sortiere ich aber aus, sobald sie unmodern geworden sind.

Weiterlesen

Treue Begleiter: Meine Dinos im Kleiderschrank

Viele Fashion-Bloggerinnen präsentieren nur aktuelle Modetrends und It-Pieces in den angesagten Farben der Saison. Zumindest die jungen, hippen. Und das ist auch richtig so! In jungen Jahren dreht sich das Mode-Karrussel einfach schneller!Meine Tochter Krissi (themarquisediamond.de) hätte gar keine Chance, einen Beitrag wie diesen zu schreiben. Über Kleidungsstücke, die schon älter sind als 10 Jahre! Da war sie nämlich noch in der Grundschule und trug Kleidergröße 148. Wir Ü 50-Bloggerinnen dürfen es uns erlauben, auch mal klassische und ältere Outfits zu zeigen.

Weiterlesen