Beauty-Hype: Braucht man wirklich einen Jade-Gesichtsroller?

Werbung/unbezahlt (Marken- und Produktnennung). Zur Zeit wird ein Beauty-Tool auf Blogs, in Magazinen und Frauenzeitschriften total gehypt: Der Jade-Gesichtsroller. Er wird angepriesen als Wunderwaffe gegen Falten, für einen schönen Teint und zur Stressbekämpfung.

Ich habe der Werbung eine Zeitlang widerstanden. Letztendlich hat dann doch meine Neugier gesiegt, und kürzlich habe ich mir einen Jade-Gesichtsroller zugelegt. Welche Erfahrung ich damit gemacht habe, wofür ich den Gesichtsroller benutze und ob sich der Kauf lohnt, erzähle ich in diesem Beitrag.

Was ist überhaupt ein Jade-Gesichtsroller?

Es handelt sich um ein ca. 15 cm großes „Werkzeug“, bestehend aus einem Haltegriff, an dem an einem oder beiden Ende eine eiförmige Rolle aus (Edel-)stein befestigt ist. Mein Modell hat zwei Rollen, eine größere, und eine kleine. Die unterschiedliche Rollengröße ist für die Anwendung in verschiedenen Gesichtsarealen gedacht. Die meisten Gesichtsroller sind aus Jade oder Rosenquarz. Wobei ich gerade bei den preiswerten Modellen davon ausgehe, dass diese nicht aus echtem Edelstein sind.

Warum Jade oder Rosenquarz? Jade ist ein sehr beliebter Heilstein in Asien. Er ist extrem hart und haltbar. Schmuckstücke aus Jade sollen der Trägerin Harmonie, Schönheit und Freude bringen. Im alten China wurde Jade auch als „Himmelsstein“ oder „königlicher Edelstein“ bezeichnet. Jade gibt es in verschiedenen Grünschattierungen.

Rosenquarz wird auch als „Stein der Liebe“ bezeichnet. Angeblich hilft Rosenquarz gegen Liebeskummer, schafft Harmonie in  Beziehungen, reduziert Stress und beruhigt strapazierte Nerven. Rosenquarz ist zartrosa.

Ob du an die Heilkräfte von Edelsteinen glaubst oder nicht, ist für die Anwendung des Gesichtsrollers eher zweitrangig.

Der Jade-Gesichtsroller soll bei regelmäßiger Anwendung gegen Falten helfen, die Haut straffen und den Teint verbessern. Außerdem soll eine Massage mit dem Gesichtsroller sehr entspannend und angenehm sein.

Wofür benutze ich den Jade-Gesichtsroller?

Der Jade-Gesichtsroller hilft super gegen müde Augen und geschwollene Augenlider. Dazu lege ich den Gesichtsroller abends in das Gefrierfach. Morgens sind die Rollen schön kalt und sogar leicht angefroren. Den Griff umwickle ich mit einem Kosmetiktuch, sonst wird es an den Fingern zu kalt. Zuerst massiere ich mit der größeren Rolle oberhalb der Augenbrauen und unter dem Auge entlang. Anschließend streiche ich mit der kleinen Rolle sanft über die Augenlider. Die kleine Rolle ist dann durch die Raumtemperatur nicht mehr ganz so kalt, was für die Augen schonender ist. Die morgendliche Massage mit dem Jade-Gesichtsroller ist total angenehm, und eventuelle Rötungen und Schwellungen gehen zurück. Außerdem erfrischt es ungemein.

Skizze: Fortyfiftyhappy

Wichtig ist, dass man um die Augen herum und auf den Lidern ohne Druck arbeitet. Leicht über die Haut zu rollen genügt. Leider werden die Rollen durch die Berührung mit der Haut recht schnell wieder warm. Ich werde mir deshalb einen zweiten Roller zulegen, für jedes Auge einen. Wenn man die Massage gleichzeitig an beiden Augen ausführt, dauert es dann auch nicht länger. Morgens hat man ja meistens nicht ewig Zeit…

Mein „Frühstück“. Eine Tasse Kaffee und der eiskalte Jaderoller für die Augenmassage.

Allein schon für diese wundervolle Anwendung im Augenbereich hat sich für mich der Kauf des Jaderollers gelohnt!

Abends verwende ich den Gesichtsroller für eine entspannende Gesichtsmassage. Nach dem gründlichen Abschminken trage ich das Solubia Vital EFG Serum * großzügig auf das Gesicht und den Hals auf. Wie du vielleicht weißt, schwöre ich auf dieses Kosmetikprodukt. Ich verwende das Serum seit über einem Jahr, und meine Haut hat sich dadurch merklich gebessert. Ich habe kaum noch Fältchen und mein Teint ist viel gleichmäßiger geworden. Vor einiger Zeit habe ich hier auf dem einen ausführlichen Produktreview und einen Testbericht über das Serum veröffentlicht.

Jedenfalls ist das Solubia Vital EGF Serum super für die Massage mit dem Gesichtsroller geeignet. Massiert wird, indem man mit der der größeren Rolle, ruhig mit etwas Druck, über die Wangen- und Stirnpartie fährt. Wichtig ist dabei, immer von innen nach außen (also von der Nase in Richtung Ohr) zu massieren. Am Hals darf man nicht so fest aufdrücken. Hier rollt man von unten nach oben in Richtung Kinn und quer unterhalb der Kinnline entlang. Ansonsten kannst du mit dem Roller so über das Gesicht fahren, wie es dir angenehm ist.

Nach zirka 5 Minuten Massage ist die Haut rosig und gut durchblutet. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass das leichte Rollen über die Haut solch eine starke Wirkung haben kann. Durch das Rollen arbeitet man das Serum schön in die Haut ein. Nach einigen Minuten ist es komplett eingezogen. Alternativ kannst du auch ein Gesichtsöl benutzen. Ist meine Haut einmal besonders trocken (z.B. wenn ich etwas zu viel Sonne abbekommen habe), trage ich erst das Serum, und darüber dann das Öl auf. Wenn man zuviel Öl benutzt, funktioniert die Rolle aber nicht mehr so gut. Sie „flutscht“ dann einfach über die Haut und die Edelstahl-Walze rollt dann nicht mehr richtig.

Ich empfinde die Massage mit dem Gesichtsroller als sehr entspannend. Ein schönes Ritual, um abends abzuschalten und runterzukommen.

Da ich keine ausgeprägten Falten habe (und Dank des EGF Serums auch keine Knitterfältchen), kann ich leider nicht sagen, ob der Roller gegen Falten hilft. Ich denke aber schon, dass die tägliche Massage mit dem Gesichtsroller einen positiven Einfluss auf die Festigkeit und Straffheit der Haut hat. Auch wird durch die Massage die Lymphtätigkeit angeregt, was zur Entschlackung der Haut und damit zur Festigung der Konturen beiträgt.

Natürlich geht das nicht von heute auf morgen. Ich habe den Gesichtsroller noch nicht lange in Gebrauch, und kann bei mir auch noch keine positive Veränderung, was die Festigung der Konturen anbelangt, feststellen. Und ich habe auch ein bisschen Zweifel daran, ob man überhaupt etwas sehen wird. Aber allein daran zu glauben, hilft ja bekanntlich schon. Wenn man an die Macht des Unterbewusstseins glaubt… (tue ich!).

Hier noch einen Tipp für eine weitere, schöne Beautybehandlung mit dem Gesichtsroller:

Magst du Vlies- bzw. Tuchgesichtsmasken? Sehr entspannend und angenehm ist es, den Roller über der Vliesmaske anzuwenden. Die Wirkstoffe werden dadurch schön in die Haut eingearbeitet. Die positive Wirkung der Maske verstärkt sich durch die Massage. Meine Haut sieht nach einer solchen Behandlung frisch und erholt aus. Die Massage mit dem Gesichtsroller strengt nicht wirklich an, so dass man dabei richtig schön relaxen kann.

Meine Tuchmasken kaufe ich gerne bei DM (unbezahlte Markenwerbung), da es hier eine schöne Auswahl an Naturkosmetik-Masken zu vernünftigen Preisen gibt.

Mein Fazit:

Man „braucht“ den Gesichts-Roller natürlich nicht unbedingt. Man kann auch ohne (über-)leben.  Aber er ist ein tolles Beauty-Tool, dessen Anwendung richtig Spaß macht! Und so ein Gesichtsroller ist nun auch keine Anschaffung fürs Leben. Günstige Modelle gibt es ab ca. 5,– EUR, hochwertige Jade-Gesichtsroller kosten zirka EUR 30,–. Mehr muss man meines Erachtens  nicht ausgeben. Es werden auch Jade- und Rosenquarzroller für wesentlich mehr Geld angeboten. Es mag schon sein, dass die Edelsteine dann von höherer Qualität sind. Das bringt dir aber nur dann etwas, wenn du an die Heilwirkung der Steine glaubst. Die Massagefunktion an sich ist dadurch auch nicht anders.

Edelstein-Massageroller kannst du zum Beispiel bei Amazon bestellen. Hier eine kleine Auswahl:

The Original Chi Himalayan Anti Aging Jade roller Therapy 100% Natural jade facial roller double Neck Healing Slimming Massager – By Krasr ®*

Mit EUR 16,– liegt dieser Gesichtsroller im mittleren Preissegment.

Hier ein günstiges Modell (EUR 4,99), das aber sehr gute Bewertungen bekommen hat:

Royal Jade Roller Massagegerät, LoiStu Gesicht abnehmen und bewegen Massagegerät Werkzeug Gesichtsmassage Körperhaltung, Körperhaut, Rücken (Grün) *

Das flache, nierenförmige Teil ist ebenfalls zur Massage gedacht. Man kann damit speziell die Gesichtskonturen (Kinnlinie) behandeln.

Hast du schon einmal einen Gesichtsroller verwendet? Welche Erfahrung hast du damit gemacht?

Herzliche Grüße

Birgit

Hinweis zur Werbung: Ich deklariere diesen Beitrag aus rechtlichen Gründen als Werbung. Ein Honorar oder eine anderweitige Bezahlung erhalte ich von keiner der genannten Firmen oder Marken. Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Solltest du eines der gezeigten Produkte bestellen, erhalte ich eine (klitze-)kleine Provision. Dir entstehen dadurch natürlich keine Nachteile.

5 comments

  1. Ich habe zwar einen Massageroller für das Gesicht. Das ist aber ein anderes Prinzip mit zwei Kugeln am Ende. Das Gerät gleitet nicht so sanft über die Haut, sondern „kneift“ ein bisschen. Für mich ist das eher unangenehm. Von daher könnte ich mir einen einfachen Roller aus Edelstein gut vorstellen. Was ich nicht machen würde ist Needling oder irgendwelche anderen Pieksereien im Gesicht.

    Den Balsam von Solubia Vital verwende ich ebenfalls schon seit einigen Jahren und bin damit sehr zufrieden.

    Liebe Grüße Sabine

  2. Liebe Sabine,
    Needling könnte ich mir auch nicht vorstellen. Das ist nicht mein Ding! Lieber Wellness mit dem Massageroller als blutige Piekser im Gesicht 🙂
    Herzliche Grüße
    Birgit

  3. Danke für den ausführlichen Bericht. Sehr interessant!
    Ich habe schon sehr gut von diesem Produkt gehört, mich damit aber noch nicht richtig auseinander gesetzt. Scheint aber ein gutes Produkt zu sein und sieht vom Design her richtig gut aus!
    Liebe Grüße,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: