Ich packe meinen Koffer… Sankt Petersburg

Werbung (unbezahlt/Markennennung). Morgen ist es endlich so weit, wir fliegen nach Sankt Petersburg! Ich war noch nie in Russland, und bin schon total gespannt, was uns erwarten wird. Sankt Petersburg soll eine wunderschöne, faszinierende Stadt sein. Es gibt dort viel zu sehen: die Eremitage, die Zarenresidenz Peterhof, den Katharinenpalast, das Bernsteinzimmer… Schon wenn ich die Namen höre, bekomme ich Gänsehaut und werde ich richtig aufgeregt. Ich freue mich mega auf diesen Städtetrip.

Und dann steht ja auch noch ein besonderes Sportevent auf dem Programm: Das WM-Achtelfinale findet in der Sankt Petersburger Krestowskij-Arena statt. Wir haben schon vor einer Weile Eintrittskarten über den DFB ergattern können. Heute Abend, beim Spiel gegen Südkorea, wird es sich endgültig entscheiden, ob „die Mannschaft“ in Sankt Petersburg antreten wird. Nach dem bühnenreifen Sieg gegen Schweden haben wir ja noch Grund zum Hoffen…

Continue Reading

Digital Aging: Bloggen macht alt.

Vor einer Weile habe ich hier auf dem Blog über Altersbeschleuniger berichtet, die man vermeiden sollte, wenn man möglichst lang junge und vital aussehen möchte. Mein heutiger Beitrag ist sozusagen ein Nachtrag dazu, denn einen wichtigen Punkt hatte ich damals noch nicht auf dem Schirm:

Bloggen macht alt und beschleunigt die Hautalterung!

Continue Reading

Ein Blumenstrauß bringt Glück ins Haus…

Werbung. Als ich von einem Blumenversandhaus gefragt wurde, ob ich Lust hätte, den Shop auf meinem Blog vorzustellen, war mein erster Impuls: Ja, klar! Denn ich liebe Blumen. Ein bunter Blumenstrauß bringt Farbe, Leben und Frische ins Haus. Wann immer möglich gönne ich mir einen frischen Strauß Blumen. Ich habe festgestellt, dass ein Blumenstrauß die Magie hat, selbst ein unaufgeräumtes Zimmer in einen charmanten Wohnraum zu verwandeln.
Im übrigen mein Geheimrezept, wenn ich es mal nicht geschafft habe aufzuräumen, bevor Besuch kommt…

Leider ist es für mich nicht ganz so einfach mit dem Blumenkauf. Ich arbeite abends meistens sehr lange, und dann haben die Blumenläden bereits geschlossen. Den Strauß mittags zu kaufen und dann während der Kundentermine stundenlang im Auto liegen zu lassen macht keinen Sinn. Und da ich auf dem Lande wohne, ist der nächste Blumenladen auch nicht gerade um die Ecke.

Continue Reading

Hotel-Tipp: Stylisch und preiswert übernachten in Berlin

(Unbezahlte) Werbung/w. Hotelempfehlung. Kürzlich war ich (nicht ganz freiwillig) wieder einmal in Berlin. Mit von der Partie war meine Tochter Kristin und ihre „Little Sis“, die Tochter meines Partners. Kristin wird ab Oktober in Berlin studieren, und bis dahin gibt es eine Menge vor Ort zu erledigen. Wie man ja weiß, ist die Wohnungssuche in Berlin eine Katastrophe, und ich gehe davon aus, dass wir deshalb in den nächsten Monaten noch öfters nach Berlin kommen werden.

Da ich keine Lust habe, jedes Mal einen Haufen Geld für Übernachtungen auszugeben, habe ich bei meinem bevorzugten Hotel-Buchungsportal (booking.com) nach einem Budget-Hotel gesucht. 3 Sterne sollte es schon haben, sauber und ansprechend sein und in der Nähe einer U-Bahnstation liegen.

Bei meiner Recherche habe ich ein Hotel entdeckt, das mich von den Fotos her sofort angesprochen hat:

Continue Reading

Mit Kleidergröße XXXL glücklich durchs Leben

Werbung w./Buchempfehlung. Dick, dünn, dürr, schlank, füllig, korpulent, drall, gut genährt, mollig, pummelig, adipös, vollschlank. Diese mehr oder weniger schmeichelhaften Worte werden oft genug missbraucht gebraucht, um einen Menschen zu beschreiben. Rita ist eine dürre Bohnenstange, Lisa eine dicke Kuh…

Richtig schlimm wird es, wenn mit dem Gewicht bzw. der Figur bestimmte Charaktereigenschaften verbunden werden. So sagt man sehr dünnen Frauen gerne nach, sie seien zickig. Dicken wird unterstellt, sie wären faul und träge. Das ist einfach nur gemein, und entspricht nicht der Wahrheit.

Continue Reading

Über das Alter spricht man nicht (mehr)

Vor einiger Zeit erreichte mich ein Newsletter von Walter Epp, der alias „Schreibsuchti“ auf seinem lesenswerten Schreibblog interessante Tipps rund um das Bloggen gibt. Im Newsletter empfahl Walter, sich als Blogger/in eine Nische zu suchen, statt einen „Bauchwarenladen“ zu betreiben. Die Zielgruppe der Leser sollte genau definiert und gezielt angesprochen werden.

Das klang einleuchtend, und ich habe mir daraufhin Gedanken über meinen Blog gemacht. Als Ü 50-Lady, so dachte ich mir, möchte ich hauptsächlich Frauen in meiner Altersgruppe ansprechen. Wenn man die Masse an Fashion- und Beauty-Blogs betrachtet, kann man die wenigen Ü 50-Blogs, die es gibt, durchaus als Nischenblogs bezeichnen.

Continue Reading

Im Winter nach Paris? Warum eigentlich nicht…

Ursprünglich war unser Städtetrip nach Paris im vergangenen September geplant. Aus familiären Gründen mussten wir unsere Reise aber leider verschieben. Da ich aus besagten „familiären Gründen“ endgültig kapiert hatte, dass man etwas, das man sich wünscht, nicht aufschieben sollte, musste schnell ein Ersatztermin her. Da der Urlaubsplan für Frühjahr/Sommer 2018 schon ziemlich belegt war, nutzten wir die Faschingstage für unseren Trip nach Paris. Eine eher unübliche Zeit für eine Städtereise.

Continue Reading

Weihnachten – Zeit zum Lieben und Verzeihen

Seit einigen Monaten stehe ich wieder mit einer Jugendfreundin in Kontakt, die ich seit über 30 Jahren nicht mehr gesehen habe. Naja, fast. Kürzlich sind wir uns, es war ein Riesenzufall, im Breuningerland in Stuttgart direkt in die Arme gelaufen. Nach so langer Zeit haben wir uns sofort erkannt, obwohl keine von uns beiden je damit gerechnet hätte, dass wir uns ausgerechnet in diesem Einkaufscenter treffen würden.

Continue Reading

Adventskalender 19. Dezember 2017

Nur noch 5 Tage bis Weihnachten! Hast du nicht auch das Gefühl, dass die Tage nur so an dir vorbei rauschen? Kein Wunder, denn in der Adventszeit gibt es immer viel zu tun. Das Zuhause weihnachtlich schmücken, Geschenke kaufen, den Speiseplan für die Festtage überlegen, Einkäufe tätigen, Weihnachtskarten schreiben und und und…

Trotzdem, oder gerade deshalb, sollte man sich bewußt Zeit für ruhige, besinnliche Momente nehmen. Schöne, unkomplizierte Möglichkeiten, sich eine kleine Auszeit vom Weihnachtstrubel, zu gönnen, sind:

Continue Reading

Hilfe, bin ich shoppingsüchtig?

Diese Frage habe ich mir in den letzten Wochen öfters gestellt. Ich meine mit `shoppingsüchtig´ nicht die als Oniomanie bezeichnete psychische Störung, den Kaufzwang. Passender wäre die Bezeichnung ´Shopoholic´.

Ständig bekomme ich Newsletter von meinen bevorzugten Online-Shops mit Gutscheinen und Rabattcodes. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal online geshoppt, und den regulären Preis für die Ware bezahlt habe. Die Verlockung, mehr zu bestellen als ich eigentlich wollte, war groß. Wer kann bei 25 % Rabatt schon `Nein´ sagen?

Continue Reading