Sommerliche Strickkleider – modische Must Haves Teil 3

Heute stelle ich dir einen weiteren, tollen Trend für den Sommer 2021 vor. Ein Trend, den ich persönlich ganz besonders mag: leichte, sommerliche Strickkleider.

Warum? Weil Strickkleider mega bequem sind UND gut aussehen. Strickkleider haben den Vorteil, dass sie sich den Körperformen anpassen. Bei den meisten Kleidern ist es ja leider so, dass sie einem nicht mehr passen, wenn man mal ein paar Kilo mehr auf die Waage bringt. Einige meiner Etuikleider mag ich momentan, nachdem ich bissl zugenommen habe, gar nicht anziehen. Sie sind eng und unbequem. Also muss ich entweder Diät machen – oder ich ziehe stattdessen einfach ein Strickkleid an 🙂

Bisher sah man Strickkleider hauptsächlich in den Herbst- und Winterkollektionen. In diesem Sommer findet man nun auch leichte, sommerliche Strickkleider in den Shops. Ich denke, dass dieser Trend auch im nächsten Jahr noch aktuell sein wird. Die Anschaffung eines Strickkleids für den Sommer lohnt sich also. Vor allem jetzt, wo du schon einige Sale-Schnäppchen machen kannst.

Hier eine kleine Auswahl für dich als Inspiration:

sommerliche Strickkleider

(Alle Modelle erhältlich bei Wenz)

Um Strickkleider tragen zu können, braucht man keine Kleidergröße S. Sie stehen Frauen mit jeder Figur.  Tatsache ist jedoch,  dass sich, insbesondere bei eng geschnittenen Strickkleidern, jede Rundung und jedes Pölsterchen abzeichnet.

Hier ein paar Tricks, mit denen du auch ohne Model-Figur in Strickkleidern toll aussiehst:

1 – Shapewear-Unterwäsche tragen

Je nachdem, wo sich die Pölsterchen befinden, kannst du entsprechende Shaping-Unterwäsche tragen. Ein nahtloses Miederhöschen bringt Bäuchlein und Hüftröllchen in Form. Für den Sommer gibt es spezielle Miederhosen mit Kühleffekt, z. B. das Modell  “Miss Mary”. Das verwendete “Wincool-Material” soll die Körpertemperatur rund um die Hüfte um 1 bis 2 Grad senken und dafür sorgen, dass man in dem Höschen nicht schwitzt.

2 – BH tragen

Ein gut sitzender, formender BH ist für eine definierte Silhouette unabdingbar. Da sich gerade unter engen Strickkleider alles abzeichnet, sind schlichte BHs ohne Spitzenverzierung mit leicht gefütterte Cups ideal. Unbedingt darauf achten sollte man, dass das Unterbrustband weit genug ist, und am Rücken nicht einschneidet. Sonst bilden sich dort Furchen und Röllchen, die man eigentlich gar nicht hat.

3 – Pölsterchen kaschieren

Mit einer längeren Bluse oder Jacke lassen sich Pölsterchen ganz einfach verstecken. Zu schlichten Midi-Strickkleidern sieht z. B. ein lockeres Jeanshemd mit hochgekrempelten Ärmeln lässig aus. Auf ganz einfache Art und Weise lassen sich Hüftröllchen kaschieren, indem du einen farblich passenden Pullover locker um die Taille knotest.

4 – Festes, stretchiges Material wählen

Je feiner und leichter das Material deines Strickkleids ist, umso mehr zeichnet sich die Figur ab. Festere Stoffe, z.B. aus dichtem Baumwollstrick mit Stretch, bringen deinen Body auch ohne Shapewear in Form. Das Strickkleid, das ich auf den Fotos unten trage, ist aus einem solchen festen Material.

Strickkleid

Wie stylt man Strickkleider?

Das kommt ganz darauf an, zu welchem Anlaß du das Kleid tragen möchtest. Prinzipiell ist das Strickkleid sehr wandelbar. Je nach Modell ist es sogar businesstauglich.

Zum Ausgehen und für festliche Anlässe sehen schlichte, enganliegende Strickkleider (z.B. das marineblaue Kleid aus der Collage) sehr elegant aus, wenn man Mules oder Riemchensandalen mit mittelhohem Absatz dazu kombiniert. Eine kleine, schicke Tasche dazu, und fertig ist dein bequemes Abendoutfit.

Casual-Outfits mit Strickkleid sehen am lässigsten mit flachen Schuhen aus. Meine erste Wahl sind Sneakers, aber auch flache Sandalen (Pantoletten ohne Absatz, Zehentrenner) kann man gut dazu tragen.

Abraten möchte ich an dieser Stelle von Pumps zum Strickkleid. Diese Kombination läßt das Outfit schnell spießig und altbacken wirken.

Wie gefällt dir der Sommertrend “Strickkleider”? Hast du bereit eines oder mehrere im Schrank?

♥-liche Grüße, Birgit

4 comments

  1. 🙂 Liebe Birgit,
    das Kleid steht Dir wirklich gut! Tolle Farben!
    Ich finde Strickkleider an mir weniger schön, dafür bin ich zu klein und zu “rund” und bei der Hitze schiebe ich Shapewear ganz in die hinterste Ecke meines Schrankes (wie sonst auch).
    Aber das soll jede/r handhaben wie sie/er es mag. Zweifelsohne gibt es wunderschöne Strickkleider.
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Claudia 🙂

  2. Ich bin zwar im Gegensatz zu Claudia gar nicht klein. Allerdings trage ich Strickkleider auch eher selten. Ich habe ein schwarzes, gefüttertes mit Lederpatches für den Winter. Schwerer Strick, der nicht eng anliegt.
    Ich trage schon lange keine Kleidung mehr, unter die man “spezielle” Wäsche tragen “muss”.
    Also. Gerade im Sommer für mich, kein leichtes Strickkleid.
    Aber, Dir steht es toll.
    BG Sunny

  3. Hach die Farben sind toll. Steht Dir hervorragend. Ich steh mehr auf weite Kleider im Sommer, überhaupt trage ich fast gar keinen Strick fällt mir so auf. Außer Strickjacken, die liebe ich. 😁
    Liebe Grüße Tina

  4. Dein Kleid sieht im Sommer besonders schön aus und steht dir wunderbar, liebe Birgit!
    Farben in dieser Jahreszeit machen einfach gute Laune!
    Liebe Grüße,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.