Meine TOP 7 Sonnenschutz-Produkte 2020

Werbung. Klar wissen wir alle, dass wir unsere Haut vor der Sonne schützen müssen. Starke Sonnenstrahlung ist verantwortlich für vorzeitige Hautalterung und kann Hautkrebs oder andere Hauterkrankungen verursachen. Deshalb ist es für die meisten von uns selbstverständlich, unsere Haut mit einem Sonnenschutz-Produkt einzucremen, bevor wir uns der Sonne aussetzen. Und das nicht nur im Hochsommer, sondern am besten rund ums Jahr.

Die Auswahl an Sonnencremes, Fluids, Ölen und Lotionen ist riesig und unüberschaubar. Fast jede Kosmetikfirma bietet Sonnnenschutz-Produkte an. Dann muss man sich auch noch zwischen einem leichten, mittleren oder hohen Lichtschutzfaktor entscheiden. Und den eigenen Hauttyp sollte man natürlich auch berücksichtigen. Wie soll man sich in diesem Angebotsdschungel nur zurecht finden?

Greift man zu einer teuren Sonnencreme einer namhaften Marke oder aus der Apotheke, kann man sicher sein, ein gutes Produkt zu bekommen? Leider nein!

Die Wahrheit ist, dass viele Sonnenschutz-Produkte gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten. Unabhängig von Markennamen und Preis.

Bis vor kurzem war ich der Meinung, meine ideale Sonnenpflege gefunden zu haben. Sie war von einer renommierten Kosmetikmarke und nicht gerade billig. Diesen kleinen Luxus gönnte ich mir. Bis ich anfing zu recherchieren und erfuhr, dass in meiner Lieblings-Sonnencreme hormonverändernde Substanzen enthalten sind. Das muss doch wirklich nicht sein, oder? Meine Enttäuschung war groß, und die teure Sonnencreme wanderte in die Tonne.

Wir sollten nicht nur uns zuliebe darauf achten, dass unsere Sonnenschutz-Produkte keine giftigen Chemikalien oder hormonverändernden Substanzen enthalten. Auch für die Umwelt ist das von großer Bedeutung. Durch das Baden im Meer gelangen (laut Welt.de) jährlich über 14.000 Tonnen an Sonnenschutzmitteln ins Wasser. Sonnenschutz-Produkte mit chemischen UV-Filtern (Oxibenzon) sind sogar mitverantwortlich für das Sterben der Korallenriffe. Wenn wir unsere Meere und heimischen Gewässer nicht mit den Rückständen unserer Sonnenschutz-Produkte verseuchen wollen, müssen wir auf die Inhaltsstoffe achten.

Ich habe recherchiert, und einige Sonnenschutz-Produkte gefunden, die weder gesundheits- noch umweltschädlich sind. Ausgewählt habe ich sie nach folgenden Kriterien:
  • es sind keine hormonverändernden Substanzen enthalten
  • ohne Inhaltsstoffe, die im Verdacht stehen, krebsfördernd zu sein
  • ohne Palmöl hergestellt
  • es sind weder Mikroplastik noch Nanopartikel enthalten
  • Bei Codecheck werden sie höchstens mit „leicht bedenklichen Inhaltsstoffen“ aufgeführt

Unter „leicht bedenkliche Inhaltsstoffe“ fallen Stoffe, die z. B. Allergien auslösen können und von manchen Menschen nicht vertragen werden. Sie wirken aber in der Regel nicht toxisch.

Ich bin eine große Verfechterin von Bio- und Naturkosmetik. Nicht dogmatisch, denn es gibt durchaus viele gute Kosmetikprodukte, die konventionell hergestellt werden. Bio ist nicht immer besser, nur weil es bio ist. Genauso wie teure Kosmetika nicht unbedingt besser ist, als günstige.

Meine TOP 7 Sonnenschutz-Produkte sind deshalb sowohl von konventionellen Herstellern, als auch von Bio-Marken. Außerdem habe ich auf ein vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis geachtet.

Meine TOP 7 Sonnenschutz-Produkte

1. Lierac Sunissime LSF 30 Körpercreme für den Körper

Die Anti-Aging-Sonnencreme von Lierac für den Körper ist feuchtigkeitsspendend und revitalisierend. Sie hat eine leichte Textur und riecht angenehm nach Kokos, Jasmin und Bergamotte. 150 ml kosten ca. EUR 27,50 (ca. 18,–/100 ml)

2. Annemarie Börlind Sun Care Sonnen-Fluid LSF 30

Das Sonnen Fluid LSF 30 von Börlind ist silikon- und paraffinfrei. Es enthält keine tierischen Extrakte und keine PEGs. Sie ist feuchtigkeitsspendend und pflegend. 125 ml/ca. EUR 16,– (EUR 13,60/100 ml).

3.  Dado Sens Dermacosmetics Sonnenfluid SPF 20

Das Sonnenfluid SPF 20 von Dado Sens ist für empfindliche Haut geeignet, da es keine Emulgatoren enthält. Das Fluid ist wasserresistent und basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen. 125 ml/ca. 20,– EUR (EUR 16,–/100 ml)

4. Lavera Sonnencreme LSF 30

Die Sun Sensitive Sonnencreme LSF 30 der Biokosmetik-Marke Lavera wirkt sofort nach dem Auftragen und ist wasserfest. Sie enthält nur natürliche Inhaltsstoffe, wie Jojobaöl, einen Calendulablütenauszug, Vitamin C und E. 75 ml kosten ca. EUR 7,70 (entspricht ca. 10,– EUR/100 ml).

5. Sun Spray Transparent LSF 50 von Eucerin

Das Sonnenspray von Eucerin mit LSF 50 bietet hohen Schutz. Auch für empfindliche und unreine Haut geeignet. Außerdem schützt es vor hautschädigendem HEV-Licht (blaues Licht, das von Computer- und Handybildschirmen ausgestrahlt wird). 200 ml/ca. EUR 20,– (10,– EUR/100 ml).

6. Coola Liplux LSF 30 Lippenpflege

Dieses kosmetische Sonnenschutz-Produkt von Coola schützt die empfindlichen Lippen vor der Sonne. Der Lippenpflegestift von Coola ist in verschiedenen, schönen Farbnuancen erhältlich. Ein Lippenstift, der die Lippen schützt und vor Austrocknung bewahrt. Mit ca. EUR 23,– ein Luxusprodukt. (4,2 Gramm).

7. Daylong Extreme Lotion LSF 50+

Die Sonnenlotion mit LSF 50 ist besonders für helle, sonnenempfindliche Haut geeignet. Mit Aloe Vera und Vitamin E. Sie enthält keine Konservierungsstoffe und ist parfümfrei. 100 ml/ca. 21 EUR. Die 200 ml-Tube kostet ca. 30 EUR (EUR 14,70/100 ml).

Alle gezeigten Sonnenschutz-Produkte sind erhältlich bei Douglas.de in der
Kategorie Sonnenschutz.

Sonnenschutz-Produkte, die normalerweise in Apotheken verkauft werden, kannst du günstig bei der Versandapotheke Apo Rot bestellen. In der Rubrik Beauty & Kosmetik gibt es eine sehr große Auswahl.

Generell empfehle ich dir, bevor du dir ein Sonnenschutz-Produkt kaufst, dich über die Inhaltsstoffe zu informieren. Das geht z. B. sehr gut über Codecheck.info. Du kannst dir auch die Codecheck-App herunterladen, mit der du direkt im Geschäft den QR-Code scannen kannst. Du bekommst dann sofort angezeigt, ob und welche bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Übrigens nicht nur für Kosmetika, sondern auch für Lebensmittel, Haushaltswaren, Babyartikel etc.

-liche Grüße, Birgit

Dieser Beitrag erschien erstmals im Juni 2019. Er wurde von mir neu überarbeitet und aktualisiert. Der Beitrag enthält Affiliate-Links zu Douglas und Apo Rot.

3 comments

  1. Hier darf auf keinen Fall gespart werden, und nicht nur in den Sommermonaten! Ich benutze Sonnencreme das ganze Jahr über.
    Ich bin ein Fan und ich benutze abwechselnd Lierac, Lavera und Eucerin!
    Vielen Dank für die Tipps!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  2. Sehr interessant. Ich war letztes Jahr im November in Australien, da war es ein großes Thema für mich, welche Sonnencreme ist die beste für eine hohe UV Belastung. Gerade Ü50 benötigt man doch einen hohen LSV. Ich hatte mich dann für Avene Sonnencreme LSV 50+ entschieden und vertrug sie im Gesicht sehr gut (bei meiner empfindlichen Haut). Die Sonnenschutzcreme von Börlind werde ich aber jetzt auch mal testen.

    Liebe Grüße

    Hanuki /Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.