Ich packe meinen Koffer… Sankt Petersburg

Werbung (unbezahlt/Markennennung). Morgen ist es endlich so weit, wir fliegen nach Sankt Petersburg! Ich war noch nie in Russland, und bin schon total gespannt, was uns erwarten wird. Sankt Petersburg soll eine wunderschöne, faszinierende Stadt sein. Es gibt dort viel zu sehen: die Eremitage, die Zarenresidenz Peterhof, den Katharinenpalast, das Bernsteinzimmer… Schon wenn ich die Namen höre, bekomme ich Gänsehaut und werde ich richtig aufgeregt. Ich freue mich mega auf diesen Städtetrip.

Und dann steht ja auch noch ein besonderes Sportevent auf dem Programm: Das WM-Achtelfinale findet in der Sankt Petersburger Krestowskij-Arena statt. Wir haben schon vor einer Weile Eintrittskarten über den DFB ergattern können. Heute Abend, beim Spiel gegen Südkorea, wird es sich endgültig entscheiden, ob „die Mannschaft“ in Sankt Petersburg antreten wird. Nach dem bühnenreifen Sieg gegen Schweden haben wir ja noch Grund zum Hoffen…

Da wir diesmal unsere drei Kids mitnehmen, haben wir für uns Fünf ein Apartment in Sankt Petersburg gebucht. Im Gegensatz zu unserer letzten Reise nach Dubai, wo wir in schicken 5-Sterne-Hotels wohnten, geht es diesmal also etwas entspannter und legerer zu.

Wir sind nicht allein unterwegs, sondern treffen uns vor Ort mit Freunden. Mit von der Partie sind u.a. mein Expartner (der Vater meiner Tochter) mit seiner russischen Frau Irina, einer gebürtigen Sankt Petersburgerin. Wir haben also eine perfekte „Reiseleiterin“, die uns ihre Stadt auf individuelle Weise zeigen wird.

Geplant ist unter anderem eine nächtliche Schiffahrt auf der Newa, sie dauert bis 2 Uhr nachts. Ende Mai bis Mitte Juli sind die „Weißen Nächte“ in Sankt Petersburg. Da geht die Sonne nicht ganz unter, so dass es fast rund um die Uhr hell bleibt. Dann wird die Nacht zum Tag gemacht, ohne Ende gefeiert, Wodka getrunken (nee, ich glaube das ist ein Klischee, oder?)…

Auf unserem Programm steht auch ein Flug über die Stadt im Heißluftballon und eine Aufführung des berühmten russichen Balletts. Unsere Kids wollen nicht in die Oper, deshalb sparen wir dieses Event aus.

Ich arbeite noch daran, meine Mitreisenden zu überzeugen, eine Tour über die Dächer von St. Petersburg zu buchen. Diese außergewöhnliche Art von Sightseeing ist eine sportliche Herausforderung, macht aber bestimmt super viel Spaß. Vorausgesetzt, man ist schwindelfrei…

Falls du dich übrigens wunderst, warum wir mit meinem Expartner und dessen Frau zusammen verreisen: Wir verstehen uns alle sehr gut, und unternehmen oft etwas gemeinsam. Mein Partner ist ein guter Freund meines Ex, wir haben uns sogar über ihn kennengelernt. Und unsere Tochter ist ziemlich happy, ab und zu mit beiden Elternteilen unterwegs zu sein.

Jetzt habe ich aber genug aus dem Nähkästchen geplaudert, zurück zum Thema!

Für die Reise nach Sankt Petersburg habe ich in meinen Koffer gepackt:

7/8-Jeans: Hilfiger/bestickte Jeans: no Name aus Mailand/schwarze 3/4-Hose von Michael Kors/weiße Jeans: Hilfiger

Jeans, Jeans, Jeans. Ohne Jeans geht gar nichts! Sie sind quasi die Basis meiner Urlaubsgarderobe. Ich packe zwei blaue und eine weiße Jeans ein. Eine schwarze, elegante 7/8-Hose nehme ich auch mit, weil wir abends sicherlich ein paar Mal schick Essengehen werden.

Streifenshirt: Hilfiger/Streifentop: Comma/Blusenshirt pink: Esprit (aktuelle Kollektion, noch erhältlich)/Spitzentop S. Oliver/Shirt weiß: Opus/Blusentop mit Spitze und Plissee: im Sale bei Michael Kors (Link to Homepage) – noch erhältlich.

Oben siehst du die Tops und Shirts, die ich mitnehme. Wie man sieht, habe ich ein Faible für weiße bzw. cremefarbene Oberteile. Das elegante, weiße Blusentop unten rechts kann ich gut zur schwarzen Hose kombinieren. Ebenso die gestreifte Satinbluse oben in der Mitte. Das rote Streifenshirt ist für die Ballonfahrt oder die Rooftop-Tour. Da brauche ich etwas sportliches, bequemes…

Carmenbluse: Betty Barclay/Streifenpulli: Esprit/Camourflage-Shirt: Key Largo/Sweatshirt: Superdry

Laut Wetterbericht erwarten uns tagsüber angenehme Temperaturen um die 20 Grad. Abends und nachts soll es leider ziemlich abkühlen. Und Regen ist auch gemeldet. Aber Irina meint, dass sich das Wetter in Sankt Petersburg innerhalb weniger Stunden komplett ändern kann, und wir deshalb mit allem rechnen müssen. Und da ich prinzipiell optimistisch bin, gehe ich davon aus, dass es schön warm und sonnig sein wird 🙂

Trotzdem sind ein paar langärmelige Tops, warme Pullis und Jacken unverzichtbar.

Beige Jacke: Khujo/Steppjacke: no Name/Jeansjacke: Esprit

Eine Jeansjacke habe ich im Urlaub immer dabei. Die schwarze Steppjacke passt gut zu schicken Outfits. Die Jacke links ist für die Sportevents gedacht. Eine Strickjacke habe ich auch noch „Last Minute“ in den Koffer geworfen. Zum Fotografieren hatte ich leider keine Zeit mehr…

Kleid: Esprit (aktuelle Kollektion/noch erhältlich) – Overall: Amy Vermont (im Sale bei Alba Moda/*noch erhältlich)

Mindestens ein Kleid habe ich im Urlaub immer dabei. Diesmal ist meine Wahl auf das Streifenkleid oben links gefallen. Es knittert nicht und ist deshalb ein perfektes Kofferkleid. Kombiniert mit weißen Sneakers und Jeansjacke ist das Outfit „sightseeing-tauglich“. Der schwarzer Overall kommt auch mit ins Gepäck. Ich kann ihn casual oder schick stylen.

Sneakers: Nike/Converse/Michael Kors – schwarze Pantoletten: Carine/weiße Peeptoes: Mint & Berry/Keilsandaletten: Gabor – Schlappen: Ella Cruz (über Bestsecret.de, noch erhältlich), Sandalen: Les Tropeziennes

Oje, die Schuhe! Da lautet mein Motto: Lieber zu viel, als zu wenig! Von den bequemen Sneakers oben links werde ich ein Paar bei der Anreise tragen. Die müssen dann wenigstens nicht mit in den Koffer. Die Pantoletten, Peeptoes und die schwarzen Keilsandalen sind alle sehr bequem, so dass ich damit auch längere Strecken laufen kann. Nicht mit auf dem Fotos sind ein Paar schwarze Slingpumps, die ich noch nachträglich in den Koffer gepackt habe. Man weiß ja nie.. Und da ich ja davon ausgehe, dass das Wetter schön sein wird, kommen auch die Gold-Schläppchen und die flachen Sandalen mit in den Koffer.

Schwarzer Shopper: Longchamp/schwarze Abendtasche: DKNY/blaue Henkeltasche: Marc Jacobs/Snakeprint-Tasche: La Martina

Bei den Taschen bin ich etwas genügsamer. Die Beuteltasche mit dem Snakeprint nehme ich für den Flug, die größere schwarze Tasche für tagsüber, die kleine schwarze Umhängetasche für den Abend. Meine kürzliche Neuerwerbung, eine schicke, dunkelblaue Henkeltasche mit Nieten, darf auch mit nach Sankt Petersburg.

So, jetzt ist der Koffer voll. Ich denke, dass ich genügend dabei habe. Schließlich bleiben wir nur eine Woche…

Warst du schon einmal in Sankt Petersburg? Wenn ja, wie hat es dir gefallen? Wenn nein, reizt dich eine Reise in diese schöne Stadt?

So, jetzt verabschiede ich mich in den Urlaub… herzliche Grüße und bis bald!

Birgit

 

Hinweis: Ich deklariere diesen Beitrag als „Werbung“ da ich diverse Marken und Bezugsquellen nenne. Ich bekomme von keinem der erwähnten Firmen ein Honorar. Die Kleidungsstücke, die noch erhältlich sind, habe ich verlinkt. Nur die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

10 comments

  1. Oh wie schön, Birgit! Nach St. Petersburg wollte ich auch schon immer mal, war bisher leider auch nie in Russland (außer viele Stunden am Flughafen in Moskau :-D) Toll, da wünsche ich Dir/Euch eine tolle Reise mit vielen Eindrücken. Das ist ja super, dass Du Dich mit Deinem Expartner so gut verstehst, ich finde sowas klasse, besonders für die Kinder! Ich habe/hätte auch diesbezüglich keine Probleme, leider sehen das meine Expartner etwas anders :-D.
    Deinen Kofferinhalt finde ich super gewählt… und so viele Schuhe! Aber ich versteh’s 🙂
    Na, dann hoffen wir mal, dass Deutschland gewinnt heute…
    Liebe Grüße Maren

  2. @Maren
    Liebe Maren,
    danke für die guten Wünsche zu unserer Reise. Drücken wir unserer Mannschaft heute ganz fest die Daumen…
    Herzliche Grüße
    Birgit

  3. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Aufenthalt. Ich war noch nie dort und hoffe Du bringst schöne Fotos mit 🙂
    Liebe Grüße Tina

  4. Die deutsche Mannschaft werdet ihr ja jetzt leider nicht mehr sehen, aber es wird trotzdem ganz sicher ein tolles Erlebnis – egal, wer spielt. Die Stimmung ist einfach einzigartig bei solchen Veranstaltungen. Na, und St. Petersburg ist sehr toll – nicht dass ich schon mal da gewesen wäre, aber das sagt jeder, der mal da war.
    Ich freu mich schon auf ganz viele Bilder!
    Liebe Grüße
    Fran

  5. Du hast tolle Dinge eingepackt!
    Für nur eine Woche hast du wirklich viiiiele Kombinationen! Je mehr desto besser, nicht wahr? 😉
    Ich habe zwar viel davon gehört, war ich aber bisher noch nie in St. Petersburg, deswegen bin auf deinen Reisebericht schon ganz gespannt!
    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist leider gescheitert, trotzdem wünsche ich euch dort ganz viel Spaß!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  6. Liebe Birgit,
    wie schön – St.Petersburg ist eine tolle Stadt, ich war auch schon da und hatte auf meinem Blog auch darüber geschrieben.
    Eine schöne Reisegarderobe hast Du zusammen gestellt.
    Bei uns geht’s jetzt nach Kalifornien !!!
    Liebe Grüsse
    Steffi

  7. Liebe Steffi,
    ich habe deinen interessanten Reisebericht über Sankt Petersburg damals gelesen. Ich kann mich noch gut erinnern.
    Euch viel Spaß in Cali 🙂 und ganz viele lieben Grüße
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: