Ein Sommerkleid bei 5 Grad Minus?

Werbung. Jedes Jahr, wenn sich der Sommer verabschiedet hat und es draußen kälter wird, räume ich meine Kleidungsstücke im Schrank um. Tops, Kurzarmblusen, leichte Pullis und die Sommerkleider werden bis zum nächsten Frühjahr ins Winterexil in den hinteren Teil des Kleiderschranks verbannt.

Eigentlich schade, oder? Manche meiner Sommerkleider habe ich kaum getragen, und schon sollen sie wieder eingemottet werden?

Continue Reading

Getestet: Radiant Night Peel von Teoxane

Vor einigen Monaten habe ich auf meinem Blog über meine Erfahrungen mit der Green Peel Kräuterschälkur berichtet. Diese Kräuterschälkur ist schon eine ziemlich radikale Geschichte, die nichts für Frauen mit empfindlicher Haut ist. In den Kommentaren habe ich von Susi und von Bärbel von Üfuffzig als Alternative das Radiant Night Peel von Teoxane empfohlen bekommen.

Ich habe auf anderen Blogs zwischenzeitlich einige Erfahrungsberichte über das Produkt gelesen, die alle weitgehend positiv waren. Nachdem ich kürzlich wieder das Bedürfnis hatte, etwas für meine Haut zu tun, habe ich mir das Radiant Night Peel bestellt.

Continue Reading

Blogparade: Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

Als Ines von meyrose.de kürzlich zu einer Blogparade über ein Kleidungsstück für (fast) alle Lebenslagen aufgerufen hat, musste ich nicht lange überlegen. Ich habe ein Lieblings-Basic im Schrank, das zu ganz vielen Anlässen in (fast) jeder Lebenslage passt. Außerdem kann das Kleidungsstück fast rund ums ganze Jahr getragen werden.

Mein Kleidungsstück für (fast) alle Lebenslagen ist ein dunkelblauer Blazer!

Ob fürs Geschäft, die Freizeit, für Parties und Events – mit einem blauen Blazer als „Key-Piece“ kann man eigentlich nichts falsch machen! Mein blauer Lieblingsblazer ist von GIL BRET, einreihig und tailliert. Der Oberstoff ist aus einer nahezu knitterfreien Viskose-Polyamid-Mischung mit 5 % Elastan.

Continue Reading

So gelingt der Sprung in die Selbständigkeit Ü 40 – Gewinne das Buch zum Thema!

Was macht einen Menschen glücklich? Gesundheit steht an oberster Stelle, gefolgt von einer glücklichen Partnerschaft, Familie und Freunde. Ebenfalls weit oben in der Liste der Dinge steht der Beruf. (Quelle: Statista.com)

Die meisten Frauen aus meiner Generation haben für die Familie und die Karriere des Partners beruflich zurück gesteckt. Mittlerweile sind zwar 64 Prozent aller Frauen erwerbstätig, doch nur 34 Prozent arbeiten Vollzeit. Betrachtet man ausschließlich die Mütter, sind es sogar nur noch 16 Prozent, die einen Ganztagsjob haben. (Quelle: Eltern.de)

Sind die Kinder im Teenageralter oder gar schon aus dem Haus, kommt bei vielen Frauen der Wunsch nach einem Wiedereinstieg ins Berufsleben auf. Nach einer langen Familienpause ist es jedoch schwer, in den alten Beruf zurück zu kehren. Vieles hat sich im Laufe der Jahre verändert. Vielleicht sogar in eine Richtung, die einem persönlich gar nicht gefällt. Oftmals haben sich mittlerweile die Interessen geändert und der erlernte Beruf hat seinen Reiz verloren.

Mut zur Veränderung – Selbständigkeit ist eine Option!

Warum dann nicht mit 40 + noch einmal neu durchstarten? Es ist nie zu spät, um einen neuen Beruf zu erlernen. Einen, der den eigenen Interessen entspricht, Spaß macht und bei dem man seine Talente zur Entfaltung bringen kann.

Continue Reading

Slow Fashion – Klasse statt Masse!

Warum lieben Frauen Handtaschen? Handtaschen sind slow! Die Handtasche ist wie ein Anker im sich immer rasanter drehenden Modekarussell. Eine hochwertige Ledertasche ist kein Wegwerf-Modeartikel, sondern manchmal sogar eine Investition fürs Leben. Teure Designertaschen werden vererbt wie wertvoller Familieschmuck. Sie verlieren nicht an Wert, im Gegenteil. Sie überstehen über Generationen hinweg jeden Modetrend.

hermestascheKaum ein anderes Modeaccessoire oder Kleidungsstück kann hier mithalten. Viele unserer Kleider tragen wir nur ein oder zwei Saisons. Dann werden Sie ausgemustert oder fristen ein trostloses Dasein als Schrankleiche, weil sie modisch nicht mehr up to date sind.

Auch teure Designerkleider bleiben von diesem Schicksal nicht verschont, im Gegenteil. Je auffälliger das Kleidungsstück, desto kürzere Zeit wird es getragen. Schließlich weiß jeder, der sich in den entsprechenden Kreisen bewegt, dass das Designerteil aus der Vorjahreskollektion ist. Und welche Millionärsgattin, Schauspielerin oder Royal möchte sich schon nachsagen lassen, out of Fashion zu sein?

(Foto rechts: Die derzeit teuerste Handtasche der Welt: Die „Diamond Birkin“ von Hermès in Fuchsia wurde in Hongkong für 205.000 Euro versteigert).

Continue Reading

Do or don´t: Minirock Ü 50

Hier seht ihr eines meiner liebsten Urlaubsoutfits – Jeansrock und Handtasche (Esprit), weiße Folkbluse (über TK Maxx), naturfarbene Plateauschuhe (Aldo).

Als ich genau diesen Jeansrock neulich bei einem Biergartenbesuch mit meiner Familie trug, beäugte mich meine Mutter (die ja eigentlich modisch ziemlich up to date ist – siehe Beitrag) ziemlich kritisch. Sie fragte, ob es denn sein müsste, mit 50 noch so einen kurzen Rock zu tragen?

Continue Reading

Animalprints – Love it, or hate it!

Animalprints wie Leo, Snakeskin und Zebramuster polarisieren! Entweder man liebt sie, oder man hasst sie.

Ich gehöre zu denjenigen, die Animalprints und -muster lieben! Mein erstes Kleidungsstück mit Leopardenmuster trug ich Anfang der 80er Jahre. Ich kann mich noch gut an das Blusenshirt mit Leo-Alloverdruck erinnern. Es war damals eines meiner Lieblingsteile.

Über all die Jahre hinweg kamen Animalprints nie aus der Mode! Mal war der Hype groß, manchmal etwas  verhalten.  Leomuster & Co. gehören wie Karo- und Streifenmustern zu den Modeklassikern. Und zu meiner großen Freude sind Leomuster in der kommenden Herbst-/Wintersaison wieder total angesagt.

Continue Reading

Garderoben-Upgrade: Sommerkleider

WERBUNG. In meinem Beitrag `Detox für den Kleiderschrank´habe ich erzählt, dass ich meine Garderobe im Frühjahr rigeros ausgemistet habe. Zum Opfer fielen auch einige (die meisten!) Sommerkleider. Die ganze Zeit war das Wetter so schlecht, dass es mir gar nicht aufgefallen war, dass ich kaum noch Kleider im Schrank habe.

Continue Reading

Sardinien – Karibikflair im Mittelmeer

Mitte Mai 2016 haben wir 10 herrliche Tage auf Sardinien verbracht. Es erwarteten uns idyllische Hafenstädtchen, mondäne Yachthäfen, romantische Buchen, traumhaften Strände und das wundervolle, in herrlichen Blau- und Grüntönen schillernde Meer – Karibikflair pur!

Continue Reading

Lieblingsoutfits in Black & White

Als Moppi von moppis.blogspot.de im Ü 30-Forum die Idee zur  Black & White Blogparade hatte, war ich sofort begeistert. Keine Frage, da mache ich mit! Ich liebe Outfits in schwarz/weiß.

Kurzfristig war ich dann am zweifeln, ob das was wird, mit den Fotos für die Blogparade! Ich bin nämlich aus dem Urlaub in Sardinien mit unglaublichen 3 Kilo „Übergepäck“ (nicht im Koffer, sondern auf den Rippen!) zurück gekommen. Sämtliche Hosen, Röcke und Blusen kneifen an allen Ecken und Enden! 3 Kilo mehr auf der Waage
machen immerhin fast eine ganze Konfektionsgröße aus!Ich habe mich trotzdem in meine schwarz-weißen Klamotten  geworfen, und hoffe, dass ihr nachsichtig mit mir seid…

Hier zunächst meine (Figur unabhängigen)  Lieblings-Accessoires in  Black & White:

4

Continue Reading